TC Aspern - Ihr Tennisclub im Herzen von Aspern
 

Den Aufstieg geschafft: Herren 1 nun erstklassig 

Am Samstag den 01.08. kam es bei brütender Hitze zum direkten Entscheidungsspiel gegen Kalksburg 4 um den Aufstieg in die 1.Klasse.
Kalksburg - Wiener Meister 2016, 2018 und 2019 - konnte auch in der 4. Mannschaft mit einer hochwertigen Spielerliste aufwarten und wollte nach dem Aufstieg in die 2. Klasse sofort in die 1. Klasse durchmarschieren

Unsere Asperner wiederum machten sich durch eine Konzentration der Kräfte (Verstärkung mit Florian Walter und dem Einsatz der 45+) berechtigte Hoffnung dagegen zu halten. Man darf aber nicht vergessen, dass die 45er am Vortag noch unter komplett anderen Bedingungen eine Nachtragspartie auswärts gg. Terra Rossa zu bestehen hatten und sich dort den Verbleib in der LL B sicherten. Es bahnte sich eine enge Entscheidung an.

Nach dem 1. Durchgang stand es 1:2. Stefan war mit seinem Spiel zwar nicht restlos zufrieden, hatte aber seinem Gegner nicht den Funken einer Chance gelassen und war nach rd. 1 Stunde bereits fertig. Jörg musste gg. einen ehemaligen Triathleten antreten und war in den langen Ballwechseln leider zu fehleranfällig. Peter war wiederum gegen einen 20jährigen gefordert und musste das druckvolle Spiel des Gegners anerkennen. Nun hoffte man auf die 2.Serie.

Florian wurde von Beginn an seiner Favoritenrolle wie erhofft gerecht und hielt sich mit druckvollem Spiel nicht lange mit seinem Gegner auf. Unser Dauerläufer Georg „Schurli“ hatte ebenso mit einem entnervten und in Folge leicht angeschlagenen Gegner keine Mühe und schon schien sich das Blatt zu wenden. Alles blickte nun auf Platz 3, wo Rohri einen taktisch souveränen 1. Satz ablieferte. Trotz Anfeuerung der Asperner kam sein 24jähriger Gegner aber besser ins Spiel und setzte seine Vorhand-Peitsche immer öfter erfolgreich ein. Im dritten Satz musste Rohri dann doch dem Jüngeren den Vortritt lassen. 

Bei 3:3 kam der Doppelaufstellung also entscheidende Bedeutung zu - zwei Doppel mussten gewonnen werden. Die Asperner bauten auf ihre Doppelstärke, zauberten mit Markus einen weiteren 45er aus dem Köcher und errieten die Aufstellung der Gegner. 

Das 3er Doppel wurde durch Stefan und Georg souverän nach Hause gespielt und im 1er (Peter und Jörg) und 2er (Flo und Markus) Doppel wurde jeweils der 1.Satz gewonnen. Schon glaubte man sich am Ziel, doch plötzlich wendete sich das Blatt und beide Doppel mussten ins entscheidende Champions-Tie Break. Dort konnten die eigenen Stärken aber wieder ausgespielt werden und beide Tie Breaks wurden souverän nach Hause gespielt. 

Unter großem Jubel der Zuschauer und Spieler wurde der Aufstieg gefeiert und spätabendlich bei einem Grillfest auf Stefan's Hacienda beendet. 

Hier geht's zum Spielbericht.

Dank an alle Spieler die in den fünf Spielen zum Erfolg beigetragen haben: v.l. Markus Brichta, Florian Walter, Jörg Kleinowitz, Christian Rohringer, Stefan Peneder, Peter Müller, Christian Streicher, Georg Bardel, Bernhard Walter. Nicht am Bild: Martin Schwarzl, Benno Link und MF Ronni Kratzer. 

Die Mannschaft bedankt sich auch für die Unterstützung der Fans.

Prost und Gratulation !



E-Mail
Anruf